Vita

Philipp Ortmeier

Der gebürtige Passauer Philipp Ortmeier begann bereits im Kindesalter zu komponieren und erlernte zudem Klavier, Violoncello und Schlagwerk. Er studierte Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Italianistik in Würzburg, Wien, Krakau und Padua; im Jahr 2010 promovierte er über die russische Komponistin Sofia Gubaidulina.

Ortmeiers Œuvre umfasst weltliche und geistliche Musik für Orchester-, Chor- und Kammerbesetzungen. Seine Werke werden im In- und Ausland aufgeführt, darunter Japan, Polen, Serbien und Italien.

2020 ist er als Stipendiat am Virginia Center for the Creative Arts in den USA zu Gast, drei Jahre zuvor gewann er mit »Mache dich auf« den Kompositionswettbewerb der Diözese Passau.

Auftragswerke entstanden u. a. für das Architekturmuseum Frankfurt, das Bistum Passau, die Gedenkstätte für die Opfer der NS-Euthanasie Mainkofen, den Passauer Konzertverein, das Freilichtmuseum Finsterau und das Ensemble Harmonia Unitatis. Seit 2011 verfasst Ortmeier regelmäßig Bühnenmusiken für das Theaterprojekt »KULTURmobil«.

Neben seiner künstlerischen Tätigkeit führt er sein eigenes Busunternehmen »Omnibus Ortmeier«, das sich auf Kulturreisen spezialisiert hat.