WERK

Stil

Die Musik von Philipp Ortmeier klingt neu, schreckt aber nicht ab: Ihr Ziel ist es, sinnliches und geistiges Erleben zu vereinen.

Ortmeiers Stil ist gekennzeichnet durch repetitive und minimalistische Strukturen, die mit satten Klangflächen und schlichter Melodik kombiniert werden. Die Harmonik basiert auf traditioneller Dur-Moll-Tonalität, angereichert mit Dissonanzen – etwa durch chromatische Skalen oder diatonische Cluster. Die rhythmische Komponente wird durch Pattern und metrische Wechsel stark betont.

Zu Ortmeiers Inspirationen zählen neben Franz Schubert, Anton Bruckner und Dmitri Schostakowitsch auch zeitgenössische Komponisten wie Arvo Pärt, Henryk Górecki und Philip Glass sowie Meister der Filmmusik, u. a. John Barry und Ennio Morricone.

Hörbeispiele

 

Werkliste (Auswahl)

Werke für Orchester (mit/ohne Solisten)

Drei Stücke

für Streichorchester ort30 (2005)

Landschaft

für Streichorchester ort36 (2005)

Porträt einer Stadt

für Orchester ort44 (2009)

Baum-Serenade oder Konzert im Wald zu spielen

für Akkordeon und Streichorchester ort46 (2010)

Der fliegende Holländer

für Orchester ort54 (2013)

Lebensbaum

für Sopran solo und Orchester ort56 (2014)

Avatara

für Schlagwerk und Streichorchester ort57 (2014)

Green Island

für Blockflöte und Streichorchester ort60 (2015)

Ornamentum

für Orgel und Streichorchester ort62 (2016)

7 Worte

für Bariton solo und Kammerorchester ort68 (2017/18)

Werke für Chor (mit/ohne Instrumente)

Benedictus

für achtstimmig gemischten Chor ort32 (2003)

Stabat Mater

für Sopran solo, vierstimmig gemischten Chor und Streichorchester ort40 (2007/08)

Basalt-Messe

für vierstimmig gemischten Chor und Orgel ort50 (2011/12)

Mache dich auf

für vierstimmig gemischten Chor, Gemeinde, Schlagwerk und Orgel ort64 (2017)

Marienlieder

für vierstimmig gemischten Chor und Soli ort65 (2017)

Salve Regina

für vierstimmig gemischten Chor und Orgel ort72 (2019)

Werke für Kammermusik

Trauerpastorale

für zwei Violoncelli ort26 (2001)

Petzihof-Trio

für Viola, Violoncello und Akkordeon ort34 (2005)

Drei Lieder

für Sopran und Klavier nach Gedichten von Rosa Maria Bächer ort35 (2005/06)

Vesper

für zwei Violinen und Klavier ort37 (2006)

Drei Frauen

für Sopran, Klarinette und Akkordeon ort38 (2006)

Im Rosenhag

für Violine und Orgel ort39 (2007)

Cyrano

für zwei Trompeten, Posaune und Tuba ort48 (2011)

Dreifaltig

für Klavier ort49 (2011)

Gefährliche Liebschaften

für Synthesizer ort52 (2012)

O Emmanuel

für Sopran und Orgel ort55 (2013)

Sonatine

für Saxophonquartett ort58 (2014)

Triptychon

für zwei Violinen, Viola und Violoncello ort59 (2015)

… und morgen Abendrot

für Flöte, Violoncello und Zither ort61 (2016)

… rufe ich zu dir

für Violine und Klavier ort63 (2016)

Der Meister und Margarita

für zwei Trompeten, Posaune, Tuba, Klavier und Schlagwerk ort66 (2017)

Der alte König in seinem Exil

für Violoncello ort67 (2017)

Flechtwerk

für Violine und Violoncello ort69 (2018)

Auf schmalem Grat

für Klarinette, zwei Violinen, Viola und Violoncello ort70 (2018)

Bildstock

für Flöte und Akkordeon ort71 (2018/19)

Ölberg

für Fagott, Violine, Viola und Violoncello ort73 (2019)